URL: www.st-rafael-cbs-speyer.de/aktuelles/termine-und-veranstaltungen/termine/fortbildungsreihe-gewaltpraevention-3-c2e4d778-0007-4a9c-9435-1ffea04ac837
Stand: 22.03.2018
  • 27. November 2018

    09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Fortbildungsreihe Gewaltprävention 3

Die Klärung von Konflikten als Chance für Lernen und Veränderung zu nutzen steht im Zentrum dieses
Seminars. Die professionelle Aufarbeitung von Konflikten gehört zum Alltag der Pädagogen in
Einrichtungen und Schulen. Unter anderem werden lösungsorientierte Gesprächsformen und auch
konfrontative Interventionen vermittelt und geübt. Der Einsatz und die Erarbeitung von Konsequenzen in
diesem Zusammenhang ist ein weiteres Thema. Die individuelle Haltung der TeilnehmerInnen wird
reflektiert und neue Handlungsoptionen bei der Klärung von Konflikten werden erarbeitet.

Ziele:

  • Erarbeiten und reflektieren der professionellen Haltung zur Klärung von
    Konflikten
  • Kennen lernen von lösungsorientierten und konfrontativen Gesprächs- und
    Interventionstechniken
  • Erarbeiten und anwenden von Konsequenzen im pädagogischen LOA-Alltag


Inhalt/ Methoden:

  •  Theoretischer Input, Vorstellung lösungsorientierter und konfrontativer
    Gesprächs- und Interventionsformen
  • Checkliste für die Anwendung von Konsequenzen im pädagogischen Alltag
  • Erweitern von Handlungsstrategien durch praktische Übungen, die Bezug
    nehmen auf persönliche Erfahrungen und konkrete Fallbeispiele der TN
  • Erfahrungsaustausch der TeilnehmerInnen aus verschiedenen Arbeitsfeldern

Trotz guter Strukturen zu Gewaltprävention in pädagogischen Einrichtungen und Schulen treten im
pädagogischen Alltag Konflikte und damit verbundene Gewalt auf. Es sollte also zum ‚Handwerkszeug‘
einer jeden Pädagogin und eines jeden Pädagogen gehören auf derartige Situationen deeskalierend und
sicher einwirken zu können. Im Basisseminar ‚Deeskalation‘ werden hierfür theoretische und praktische
Kenntnisse vermittelt.

Zielgruppe:

  • ErzieherInnen, SozialpädagogInnen, BetreuerInnen in pädagogischen
    Einrichtungen
  • LehrerInnen
  • Eltern und andere an diesem Thema interessierte Personen

Leitung:

Hans-Peter Huber, Bereichsleiter, Supervisor (DGSF), LOA Trainer (ZLB-Schweiz)

Thorsten Immig, International anerkannter Viet Vo Dao Trainer, staatl. anerkannter Jugend- und Heimerzieher, AAT®- Trainer, Coolnesstrainer®, Präventionsmanager sexuelle Gewalt gg. Kinder/Jgdl.(IPBM)
Herr Immig verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit
Gewaltopfern und Gewalttätern, sowie der Schulung von Fachkräften in
Gewaltprävention und Deeskalation.

Seminarort: Caritas-Förderzentrum-St. Rafael Schloßmühle 1, 67317 Altleiningen
Seminarraum: Dachgeschoss Wohngruppe 4 St. Rafael
Anmeldung: Die 3 verschiedenen Basisseminare können Einzeln oder als Gesamtpaket
gebucht werden. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die
Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangsdatums berücksichtigt.
Die Teilnahmemöglichkeit wird im Voraus bestätigt.
Anmeldungen bitte per Email : st.rafael@cbs-speyer.de

Anmeldeschluss: 20. Oktober 2018

Die TeilnehmerInnen erhalten ein Handout sowie eine Teilnahmebescheinigung.
Kosten: 105,00 € pro Seminartag
285,00 € für alle 3 Veranstaltungen zur Gewaltprävention
(incl. Pausenverpflegung und Mittagessen)

Copyright: © caritas  2018